Freitag, 05. Januar 2018

Südtirol führend im Bereich Tourismus

Eine Studie der Unioncamere in Emilia Romagna bestätigt den großen wirtschaftlichen Stellenwert des Tourismus' in Südtirol.

Südtirols Tourismus trägt mit 16.312 Euro je Einwohner und Jahr zur Wertschöpfung bei. Das ist der Spitzenwert im Vergleich zu anderen Provinzen.
Badge Local
Südtirols Tourismus trägt mit 16.312 Euro je Einwohner und Jahr zur Wertschöpfung bei. Das ist der Spitzenwert im Vergleich zu anderen Provinzen.

Südtirols Tourismus trägt mit 16.312 Euro je Einwohner und Jahr zur Wertschöpfung bei. Damit ist Südtirol führend unter den italienischen Provinzen.

„Die Studie von Unioncamere der Emilia Romagna unterstreicht eindrucksvoll den wirtschaftlichen Stellenwert des Tourismus in Südtirol“, kommentiert Manfred Pinzger, Präsident des Hoteliers- und Gastwirtverbandes (HGV), die kürzlich bekanntgewordenen Ergebnisse dieser Studie.

Region Trentino-Südtirol am gastfreundlichsten

Diese hat sich zum Ziel gesetzt, die Wertschöpfung, die direkt und indirekt mit dem Tourismus erzielt wird, genauer unter die Lupe zu nehmen. Demnach sind 12,2 Prozent des italienischen Bruttoinlandsproduktes auf den Tourismus zurückzuführen. Dies sind rund 183 Milliarden Euro pro Jahr. Der Tourismus in der Region Trentino-Südtirol hat dabei einen Anteil von 7,6 Prozent. Die Studie enthält auch weitere Details, welche für den Tourismus in Südtirol sprechen.

„So wurde Trentino-Südtirol von den Gästen in punkto Gastfreundschaft mit 5,7 Punkten am besten von allen Regionen bewertet. Auch der Bereich Information wurde mit 7 Punkten am höchsten bewertet“, zitiert HGV-Präsident Pinzger aus der Originalstudie. Eine sehr hohe Bewertung erhielten auch die Bereiche Natur, Hotelstrukturen und Sicherheit.

Auf Qualität zu setzen, zahlt sich aus

Die Studie unterstreiche eindrucksvoll, dass auch das touristische Angebot in Südtirol und in der Region geschätzt werde und dass die Strategie der Tourismusverantwortlichen, verstärkt auf Qualität des touristischen Angebotes und Stärkung der Wertschöpfung zu setzen, richtig gewesen sei, so der HGV in einer Mitteilung.

stol

stol