Freitag, 8. September 2017

Südtirol ist Vorbild bei Wasserstofftankstellen

Während der Ausbau des Wasserstoff-Tankstellennetzes im übrigen Europa – insbesondere in den Nachbarländern Deutschland und Österreich – zügig voranschreitet, herrschte diesbezüglich in Italien - mit Ausnahme Südtirols - in den letzten 10 Jahren Stillstand. Ursache dafür ist eine veraltete italienische Regelung aus dem Jahr 2006 zu den Sicherheitsvorkehrungen, die teilweise unpraktikable Vorschriften enthält und die Weiterentwicklung der Technologie in den letzten 12 Jahren nicht zur Kenntnis genommen hat.

Die Teilnehmer der Arbeitsgruppe am Mittwoch im Wasserstoffzentrum in Bozen. Foto: IIT









stol