Donnerstag, 04. August 2016

Südtiroler Arbeitsmarkt im Hoch

Erneut positive Daten vom heimischen Arbeitsmarkt: Die Beschäftigung ist im Juli um ganze 3,2 Prozent gestiegen. Auch das Sorgenkind Bauindustrie konnte einen Anstieg verzeichnen.

Badge Local
Foto: © APA/AP

10.111 Personen waren im Juli in Südtirol in die Arbeitslosenlisten eingetragen. Zum Vergleich: Im Juni waren es noch 12.121. Was die Beschäftigung betrifft, so setzt sich der positive Trend der vergangenen Monate fort: Um satte 3,2 Prozent ist die Erwerbsquote im Juli nach oben geklettert.

Aufgeschlüsselt auf die einzelnen Sektoren ist ebenfalls nur Positives zu berichten: Mit Ausnahme vom Finanz- und Versicherungsbereich (minus 2,7 Prozent), sowie in der öffentlichen Verwaltung (minus 1,2 Prozent), ist in allen Bereichen ein Plus zu verzeichnen. Im Gastgewerbe ist die Beschäftigung im Juli sogar um 7,2 Prozent gestiegen, in der Landwirtschaft um 5,1 Prozent. Aber auch in der Baubranche geht die Erholung weiter, wie das Plus von 3,5 Prozent im Bauhandwerk und das Plus von 1,4 Prozent in der Bauindustrie beweist.

Aufgeschlüsselt nach Geschlecht, ist die Beschäftigung bei den Männern um 3,3 Prozent gestiegen, bei den Frauen hingegen um 3,0 Prozent.

stol

stol