Samstag, 05. Oktober 2019

Südtiroler Junggärtner messen sich in Österreich

Ein Team der Südtiroler Junggärtner am Bundeslehrlingswettbewerb der Gärtner in Österreich teilgenommen. Leider außer Konkurrenz, da der Wettbewerb gleichzeitig als deren nationale Ausscheidung für die Teilnahme am europäischen Berufswettbewerb diente.

Die Südtiroler Junggärtner bei der Preisverteilung von links nach rechts: Manuel Kostner, Ivan Alton, Angelika Lintner, Andreas Amort und Dominik Gaiser.
Badge Local
Die Südtiroler Junggärtner bei der Preisverteilung von links nach rechts: Manuel Kostner, Ivan Alton, Angelika Lintner, Andreas Amort und Dominik Gaiser. - Foto: © südtiroler Junggärtner

Für Südtirol gingen in Tulln/Oberösterreich Angelika Lintner, Andreas Amort und Ivan Alton an den Start. Begleitet wurde das Team von Dominik Gaiser und Manuel Kostner, welche auch als Juroren am Bundeslehrlingswettbewerb mitmachten.

Die Teams setzten sich jeweils aus 3 jungen Gärtnern oder/und Floristinnen zusammen. Die unterschiedlichen teils kniffligen Aufgabenstellungen wurden von Junggärtnern aus Oberösterreich ausgearbeitet und von jeweils 2 angereisten Juroren der einzelnen österreichischen Bundesländer und Südtirol am Wettbewerbstag betreut und bewertet.

Bei den Einzelwettbewerben mussten die Teilnehmer verschiedenste Aufgabestellungen lösen. Pflanzenwissen, Gemüsepflanzen erkennen und fachgerecht verwenden, floristische Werkstücke erstellen, Gehölze richtig vermehren und andere gärtnerische Fähigkeiten und Fertigkeiten wurden abgeprüft. Darüber hinaus waren noch Kenntnisse über Geräte und Werkzeuge fachgerecht zu verwenden, mathematische Aufgaben, politisches Wissen und Allgemeinbildung gefragt.

Die Teamwettbewerbe standen ganz im Zeichen der Floristik und des Landschaftsgartenbaus. Florale Werkstücke wurden von den einzelnen Teams angefertigt und dem öffentlichen Publikum präsentiert. Im Gartenlandschaftsbau musste ein kleiner Garten angelegt werden. Neben der fachgerechten Ausführung der einzelnen Arbeitsschritte war auch die Teamarbeit sehr gefragt.

Die Preisverteilung fand dann anlässlich des Galaabends der Österreichischen Bundesgartenbautagung statt. In einem stilvollen Ambiente wurden die Teilnehmer geehrt.

südtiroler junggärtner