Mittwoch, 3. März 2021

Südtiroler legen in der Krise deutlich mehr Geld zur Seite

Auch in normalen Zeiten, sind die Südtiroler eher ein Sparvolk – wie viele andere vorwiegend ländliche Gebiete auch. Doch in Coronazeiten erreichte das Sparniveau eine neue Dimension. Deutlich mehr als in den Jahren zuvor legten viele Südtiroler Geld auf die hohe Kante. „Die direkten Kundenmittel sind bei den 39 Raiffeisenkassen im Geschäftsjahr 2020 deutlich gestiegen“, heißt es vonseiten des Raiffeisenverbandes.

„Einfach mal das Geld auf dem Konto parken“ – viele Südtiroler folgen in der Krise dieser Devise. - Foto: © Shutterstock / shutterstock









hil