Donnerstag, 16. April 2015

Südtiroler Schüler sind (w)einsame Spitze

Bei der 10. Auflage der EUROPEA-Weinbaumeisterschaft für Weinbauschüler in Klosterneuburg waren zwei Teams aus Südtirol dabei. Ein Meistertitel und ein Vizemeistertitel sind das hervorragende Ergebnis.

(v.l.): Daniel Sigmund, Michael Puff, Martin Unterfrauner, Katharina Alverá, Simon Lemayr, Georg Riegle
Badge Local
(v.l.): Daniel Sigmund, Michael Puff, Martin Unterfrauner, Katharina Alverá, Simon Lemayr, Georg Riegle - Foto: © LPA

Die Laimburger Delegation bestand aus den Schülern Michael Puff und Daniel Sigmund, begleitet vom Fachlehrer Martin Unterfrauner.

Für die Fachoberschule für Landwirtschaft Auer waren Simon Lemayr und Georg Riegler am Start. Sie wurden von der Fachlehrkraft Katharina Alverá begleitet.

In rund 20 theoretischen und praktischen Einzel- und Teamprüfungen, die in englischer Sprache abzulegen waren, wurden die Sieger in den insgesamt sechs Kategorien Weinbau, Kellerwirtschaft, Verkostung, Mannschaftswertung, Gesamtwertung und Spezialpreis Österreich ermittelt.

Bei den vielfältigen praktischen Aufgabenstellungen galt es unter anderem Weinfehler zu erkennen, den Rebschnitt und das Rebveredeln fachgerecht durchzuführen.

Im Teambewerb war eine Rebzeile zu erstellen oder bei der Traktorwartung die eingebauten Fehlerquellen zu finden. 

Von insgesamt 66 Startern konnten sich die Teilnehmer der beiden Schulen Südtirols in der Gesamtwertung mit Georg Riegler und Michael Puff über Plätze im Mittelfeld freuen. Daniel Sigmund erreichte in der Gesamtwertung den 20. und Simon Lemayr den sehr guten 11. Gesamtrang.

Den größten Erfolg fuhr Simon Lemayr von der 5. Klasse der Fachoberschule für Landwirtschaft in der Kategorie "winemaking" (Kellerwirtschaft) ein. Er gewann den Wettbewerb wurde als Meister ausgezeichnet.

Daniel Sigmund von der 4. Klasse der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg hingegen holte sich in der Kategorie "vine growing" (Weinbau) nur ganz knapp hinter dem Sieger den Vizemeistertitel.

lpa

stol