Freitag, 25. März 2016

Südtiroler Sparkasse mit grenzüberschreitender Zusammenarbeit

Die Südtiroler Sparkasse und die Sparkasse Offenburg/Ortenau unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung.

Vorstandsvorsitzender Helmut Becker (links) und Präsident Gerhard Brandstätter (rechts) besiegeln die Zusammenarbeit
Badge Local
Vorstandsvorsitzender Helmut Becker (links) und Präsident Gerhard Brandstätter (rechts) besiegeln die Zusammenarbeit

Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, beide Sparkassen als kompetente Ansprechpartner für Privatkunden und Unternehmen der jeweils anderen Sparkasse anzubieten und Kundenanfragen in Abstimmung mit der jeweils regional zuständigen Sparkasse eng zu koordinieren, heißt es in einer Presseaussendung.

Die Südtiroler Sparkasse sei demnach erster Ansprechpartner der Sparkasse Offenburg/Ortenau für die Regionen, die zum Geschäftsgebiet der Südtiroler Sparkasse in Italien zählen.

„Die Sparkasse Offenburg/Ortenau hat bereits an unserer Kapitalerhöhung im vergangenen Herbst teilgenommen. Dies hat uns selbstverständlich sehr gefreut. Diese Kooperation unterstreicht, dass die Regionalbanken über wichtiges Know-how bei grenzüberschreitenden Geschäften verfügen und Antriebsmotor für Klein- und Mittelbetriebe und somit für die Wirtschaft sind. Mit dieser Vereinbarung tragen beide Sparkassen auch dazu bei, den europäischen Gedanken weiter zu stärken“, erklärt Sparkassenpräsident Gerhard Brandstätter.

stol