Freitag, 13. April 2018

Südtiroler Weine auf der Vinitaly stark vertreten

Der Südtiroler Wein tritt in Verona groß auf: Bei der 52. Vinitaly, der wichtigsten internationalen Fachmesse für Weine und Spirituosen, lassen es sich knapp 80 Südtiroler Weinproduzenten auch in diesem Jahr nicht nehmen, ihre Qualitätserzeugnisse auf dem Gemeinschaftsstand von IDM Südtirol zu präsentieren. Die Messe startet am Sonntag und läuft bis Mittwoch, 18. April.

Der IDM-Gemeinschaftsstand auf der Vinitaly wird stets gut besucht. - Foto: IDM/Mauro Fermariello
Badge Local
Der IDM-Gemeinschaftsstand auf der Vinitaly wird stets gut besucht. - Foto: IDM/Mauro Fermariello

Für italienische und internationale Experten aus dem Weinsektor ist die Vinitaly jährlich ein Fixtermin: Auf dem Messegelände in Verona können Händler, Gastronomen und Weinliebhaber aus der ganzen Welt Einblick in aktuelle Themen und Trends der Weinbranche gewinnen und mit Experten diskutieren. Neben der ProWein in Düsseldorf ist die Messe in Verona die erste Gelegenheit, den neuen Jahrgang einem lokalen und internationalen Publikum zu präsentieren. Der italienische Markt ist zudem für Südtirols Weinwirtschaft immer noch der wichtigste – mit ein Grund, warum Südtirol bereits seit 1988 auf der Vinitaly vertreten ist.

79 Südtiroler Produzenten auf dem großen IDM-Gemeinschaftsstand

Auf 1500 Quadratmetern präsentieren dieses Jahr 79 Südtiroler Produzenten in Verona ihre besten Produkte auf dem IDM-Gemeinschaftsstand. An den vier Messetagen von Sonntag bis Mittwoch finden frei zugängliche Verkostungen der Sorten Weißburgunder, Blauburgunder, Weine bis 500 Meter Meereshöhe und Weine über 500 Meter Meereshöhe statt; dabei können die Besucher jeden Tag eine repräsentative Auswahl von etwa 20 verschiedenen Südtiroler Weinen kennenlernen.

Hauptthema der diesjährigen Gemeinschaftsausstellung am Südtirol-Stand sind die „Kontraste“ – die vielfältigen Bedingungen für Südtirols Weinbau wie etwa die Vielfalt der Rebsorten oder die Höhenlagen bis 1.000 Meter – sowie die Leitsorten Weißburgunder und Blauburgunder.

Degustation für 20 Einkäufer aus China

Am Sonntag, dem ersten Messetag, organisiert IDM außerdem für eine etwa 20-köpfige Gruppe von Einkäufern aus China eine Degustation. Die Initiative findet im Rahmen des Projektes „Incoming 2018“ in Zusammenarbeit mit Vinitaly International und der italienischen Agentur für Außenhandel ICE statt.

„Das Interesse an einer Teilnahme war auch dieses Jahr groß. Das freut uns, zeigt es doch ganz konkret, dass es für Südtirols Weinproduzenten ein wichtiges Thema ist, sich auf internationalen Fachmessen zu präsentieren und dort neue Absatzmärkte anzusprechen. Indem sie den Schritt auf verschiedene Märkte wagen, können sie neue Kundenkreise von Weinexperten und -liebhabern ansprechen, ihre Verkaufszahlen steigern und werden unabhängiger von eventuellen Konjunkturschwankungen“, sagt IDM-Direktor Hansjörg Prast.

stol