Freitag, 17. November 2017

Südtirols Gastronomen greifen nach den Sternen

Großer Erfolg für die Südtiroler Gastronomie: Sage und schreibe 19 Südtiroler Köche wurden am Donnerstag vom weltweit renommiertesten Restaurantführer mit 1 oder mehreren Michelin-Sternen ausgezeichnet.

Auch dieses Jahr wurden mehrere Südtiroler Köche ausgezeichnet.
Badge Local
Auch dieses Jahr wurden mehrere Südtiroler Köche ausgezeichnet. - Foto: © shutterstock

Erstmals mit 3 Sternen ausgezeichnet wurde Norbert Niederkofler vom Restaurant St. Hubertus in St. Kassian. 

„Damit gehört Südtirol zur absoluten Spitze in der weltweiten Gastronomie. Norbert Niederkofler, seinem Team und der Hoteliersfamilie Pizzinini gratulieren wir zu diesem herausragenden Erfolg“, schreibt Manfred Pinzger, Präsident des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) in einer Presseaussendung.

Norbert Niederkofler schreibt Südtiroler Gastronomiegeschichte 

Niederkofler hat bereits bisher als großes Vorbild für viele junge Köche gewirkt und gilt mit seiner Top-Leistung nun mehr denn je als herausragender kulinarischer Botschafter des Genusslandes Südtirol. 

„Das Restaurant St. Hubertus und Norbert Niederkofler haben mit dem nun erzielten 3. Stern Südtiroler Gastronomiegeschichte geschrieben“, unterstreicht Präsident Pinzger.

Weitere Restaurants ausgezeichnet

4 Restaurants und Chefköche konnten ihre 2 Michelin-Sterne sichern und mit dem Restaurant Siriola in St. Kassian der Familie Wieser wurde ein weiteres Restaurant mit 2 Sternen ausgezeichnet. 

Weitere 12 Restaurants sicherten sich einen Stern. Das Restaurant „Culinaria im Farmerkreuz“ in Dorf Tirol mit Chefkoch Manfred Kofler wurde erstmals mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

stol

stol