Samstag, 14. März 2020

Südtirols Unternehmen zeigen Solidarität

Der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige (SWR-EA) bekräftigt in einer Aussendung, dass die Maßnahmen des Landes unterstützt und konsequent umgesetzt werden. Die Unternehmen täten alles, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu garantieren.

Hannes Mussack, Präsident des Südtiroler Wirtschaftsrings.
Badge Local
Hannes Mussack, Präsident des Südtiroler Wirtschaftsrings. - Foto: © Andrew Klotz Foto
Sowohl die Unternehmen als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten durch ihr verantwortungsvolles Handeln derzeit Großartiges, auch was die Grundsicherung des Landes angeht. Südtirols Wirtschaft unterstützt die Maßnahmen des Landes und setzt sie konsequent um. Gleichzeitig tun die Unternehmen alles, die maximale Sicherheit am Arbeitsplatz zu garantieren. Auch die Wirtschaftsverbände stehen ihren Mitgliedsunternehmen zur Seite.

Verantwortungsvoll handeln und zusammenhalten

„Es ist jetzt besonders wichtig, dass wir gemeinsam vorgehen, verantwortungsvoll handeln und zusammenhalten. Unsere Unternehmen sind sich ihrer Verantwortung bewusst und setzen alle Maßnahmen, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die maximale Sicherheit am Arbeitsplatz zu garantieren“, erklärt Hannes Mussak, Präsident vom Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige. Auch die Grundsicherung des Landes ist von großer Bedeutung. Sie ist absolut gewährleistet.

Wirtschaftsverbände stehen beratend zur Seite

Die Wirtschaftsverbände sind den Unternehmen ebenso eine große Stütze. Sie informieren, klären auf und stehen bei allen Fragen beratend zur Seite. „Im Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige haben wir zudem eine Schnittstelle eingerichtet und ziehen alle gemeinsam an einem Strang“, so Mussak abschließend.

stol