Freitag, 03. Januar 2020

Südtirols Unternehmenslandschaft wächst

Die Unternehmensstatistik der Handelskammer Bozen bestätigt: Südtirol ist ein gutes Pflaster für unternehmerisches Handeln und die dynamische und vielfältige Unternehmenslandschaft wächst.

Südtirols Unternehmenslandschaft wächst weiter.
Badge Local
Südtirols Unternehmenslandschaft wächst weiter. - Foto: © pir

Ende November 2019 waren 59.399 Unternehmen bei der Handelskammer Bozen gemeldet, das entspricht einem Anstieg um 1,2 Prozent im Vergleich zum selben Vorjahresmonat. Am stärksten vertreten sind die landwirtschaftlichen Unternehmen, gefolgt von den Privaten Dienstleistern und dem Handel.

Während die Gesamtzahl der Betriebe insgesamt leicht zugenommen hat, verzeichneten die Landwirtschaft und insbesondere der Handel einen Rückgang an gemeldeten Unternehmen. Die Ursachen dafür sind vielfältig und können auf die steigende Konkurrenz des Onlinehandels, auf zunehmende Konzentrationstendenzen, aber auch auf ein verändertes Konsumverhalten zurückgeführt werden.

In einem von sechs bei der Handelskammer gemeldeten Unternehmen werden Führungs- bzw. Besitzpositionen mehrheitlich von Frauen wahrgenommen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat haben die Frauenunternehmen um 2 Prozent zugenommen.

Auch der Anteil der Jungunternehmen ist im Jahresvergleich angestiegen.

„Die positive Entwicklung bei den Unternehmenszahlen ist Ausdruck für eine robuste konjunkturelle Entwicklung und ein gesundes wirtschaftliches Umfeld in Südtirol“, ist Handelskammerpräsident Michl Ebner überzeugt.

est