Donnerstag, 19. Juli 2018

Südtirols Wirtschaft: Die Stimmung ist gut

Das Geschäftsklima in Südtirol bleibt auf gutem Niveau und mehr als 9 von 10 Unternehmen erwarten in diesem Jahr eine zufriedenstellende Ertragslage. Dies zeigt die Sommerausgabe des Wirtschaftsbarometers des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen. Die Wirtschaftstreibenden melden wachsende Umsätze, eine Zunahme der Investitionen und eine positive Beschäftigungsentwicklung. Das WIFO geht von einer Steigerung des Südtiroler Bruttoinlandsproduktes von 2,1 Prozent im Jahr 2018 aus.

Das Geschäftsklima in Südtirol bleibt auf gutem Niveau und mehr als 9 von 10 Unternehmen erwarten in diesem Jahr eine zufriedenstellende Ertragslage.
Badge Local
Das Geschäftsklima in Südtirol bleibt auf gutem Niveau und mehr als 9 von 10 Unternehmen erwarten in diesem Jahr eine zufriedenstellende Ertragslage. - Foto: © shutterstock

Die Sommerausgabe des Wirtschaftsbarometers bestätigt die sehr positive Stimmung unter Südtirols Unternehmern: 92 Prozent gehen heuer von einer befriedigenden Ertragslage aus. Die Rentabilität wird somit in etwa auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr eingeschätzt.

Die Unternehmen melden ein deutliches Umsatzwachstum, das teilweise auch auf eine Zunahme der Verkaufspreise zurückzuführen ist. Die Entwicklung ist in Bezug auf alle Absatzgebiete positiv. Das Geschäft auf dem Südtiroler Markt läuft besonders gut, der Aufschwung in Italien ermöglicht zudem Umsatzsteigerungen mit der Kundschaft aus dem restlichen Staatsgebiet.

Günstige Umsatzdynamik

Schließlich haben Südtirols Exporte im ersten Quartal 2018 um 5,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zugenommen. Durch die günstige Umsatzdynamik können die wachsenden Betriebskosten wettgemacht werden und die steigende Nachfrage hat positive Effekte auf die Investitionen und die Beschäftigung.

Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt bestätigt dies, zumal die Anzahl der Arbeitnehmer in Südtirol im ersten Halbjahr 2018 um 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahressemester gewachsen ist. Was die wichtigsten Rahmenbedingungen betrifft, so bewerten die Unternehmen die betriebliche Wettbewerbsfähigkeit, den Zugang zum Kredit und die Zahlungsmoral als stabil.

Kaum Unterschiede bei Sektoren – allgemeine Zufriedenheit

Derzeit gibt es zwischen den einzelnen Wirtschaftssektoren keine wesentlichen Unterschiede bezüglich des Geschäftsklimas. Die Unternehmen aller Bereiche zeigen sich sehr zuversichtlich. Die Konjunkturbefragungen des WIFO zeigen neben dieser positiven Stimmung bei den Wirtschaftstreibenden auch ein gutes Konsumklima. Die Südtiroler sind allgemein optimistisch gestimmt, was die finanzielle Situation der eigenen Familie und die zukünftige Entwicklung der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes betrifft.

Das Konsumklima in Südtirol ist somit deutlich positiver als im italienischen und im europäischen Schnitt.

stol

stol