Dienstag, 03. Oktober 2017

SunEdison: Geld zur Produktentwicklung

Das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und das Land Südtirol finanzieren ein Programm für neue Produkte der SunEdison (ex MEMC) in Sinich.

Badge Local
Foto: © D

Die Landesregierung hat am Dienstag eine Mustervereinbarung zwischen dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung (Ministero dello Sviluppo Economico MISE), der Region Piemont und dem Land Südtirol genehmigt. Damit soll der Unternehmensplan der Gesellschaft SunEdison Semiconductor (ehemals MEMC Electronic Materials AG) unterstützt werden. Dieser Plan sieht vor, auch an der Produktionseinheit in Sinich bei Meran ein Programm für experimentelle Entwicklung und industrielle Forschung für die Entwicklung neuer Produkte basierend auf monokristallinem Silizium durchzuführen.

Insgesamt werden 9 Millionen Euro in innovative Projekte an den beiden Sitzen der SunEdison in Italien investiert, davon macht die öffentliche Finanzierung 2,6 Millionen Euro aus; einen kleinen Teil davon - mit 260.000 Euro fast genau ein Zehntel - steuert das Land Südtirol bei.

Die Vereinbarung zwischen Ministerium und Land hat das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Gebiete sowie Wachstum und Beschäftigungsrate von einzelnen Unternehmen zu erhöhen, die Prozess- und Unternehmensumstrukturierungen anstreben; sie gilt bis zum Abschluss des Projektes Ende 2020. Gleichzeitig wird ein Plan für den Sitz im Piemont umgesetzt, der rund 5 Millionen Euro umfasst.

lpa

stol