Samstag, 28. April 2018

Supermarktketten Sainsbury's und Asda planen Mega-Fusion

In Großbritannien bahnt sich im Einzelhandel eine Mega-Fusion der beiden Supermarktketten Sainsbury's und Asda an.

Sainsbury's belegt zurzeit den zweiten Platz auf dem britischen Markt. - Foto: APA (AFP)
Sainsbury's belegt zurzeit den zweiten Platz auf dem britischen Markt. - Foto: APA (AFP)

Dies geht aus einer Mitteilung von Sainsbury's vom Samstag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in London vorliegt. Die Gespräche seien bereits vorangeschritten, heißt es darin. Details dazu will Sainsbury's aber erst am Montag bekanntgeben. 

Nach Angaben des britischen Nachrichtensenders Sky News, der zuvor über die geplante Mega-Fusion berichtete, hätte der Deal ein Volumen in Höhe von 10 Milliarden Pfund (umgerechnet etwa 11,4 Milliarden Euro). Auch die deutschen Discounter Aldi und Lidl sind in Großbritannien auf Erfolgskurs und setzen den Supermarktketten zu.

Wird etwa 2000 Geschäfte umfassen

Mit einer solchen Fusion, die britischen Medien zufolge insgesamt etwa 2000 Geschäfte umfassen würde, könnte der britische Marktführer Tesco erheblich unter Druck geraten. Sainsbury's belegt zurzeit den zweiten Platz auf dem britischen Markt, Asda den dritten.

Asda ist eine Tochter des US-amerikanischen Einzelhandelkonzerns Walmart und vor allem in Nordengland vertreten. Geschäfte von Sainsbury's sind stärker im Süden Großbritanniens zu finden. Die Kartellbehörden müssten einem Zusammenschluss aber noch zustimmen.

apa/dpa

stol