Montag, 28. November 2016

Tageskarten im Vergleich: Skifahren wird teurer

Der Blick auf die grün-braune Landschaft lässt es derzeit kaum erahnen – doch bald soll der Betrieb auf den Pisten losgehen. Wer dann die Skier anschnallen will, sollte am besten schon etwas Geld dafür zurückgelegt haben. Skifahren wird teurer – auch in Südtirol.

Eine Tageskarte in den Südtiroler Skigebieten kostet heuer im Durchschnitt 45 Euro. Ob sich das lohnt? Das entscheidet jeder Wintersportler für sich.
Badge Local
Eine Tageskarte in den Südtiroler Skigebieten kostet heuer im Durchschnitt 45 Euro. Ob sich das lohnt? Das entscheidet jeder Wintersportler für sich.

Wie bereits berichtet, sind die Preise für Tagespässe in den Alpen generell leicht gestiegen. Erwachsene Wintersportler in Österreich und Italien müssen heuer für eine Tageskarte im Schnitt 43 Euro hinblättern. In Österreich entspricht dieser Preis einer Steigerung von 2,7 Prozent, in Italien sind es 3,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

54 Euro am Kronplatz

Heruntergebrochen auf Südtirol ergibt sich eine Preissteigerung von 3,35 Prozent. In Euro bedeutet dies: 1,50 Euro mehr als noch 2015/2016. Dies geht aus einer Erhebung des Informationsportals „Skigebiete-Test.de“ hervor, das jedes Jahr die Preise der Skipässe im Alpenraum vergleicht.

In Südtirol werde „die Preisschraube aufgrund von Investitionen in Liste und Piste kräftig nach oben gedreht“, heißt es in der Pressemitteilung. „3 Euro mehr sind es jeweils bei den 3 Zinnen Dolomiten und am Kronplatz. Letztere erreichen mit einem Tagestarif von 54 Euro nun einen neuen italienischen Höchstwert.“

Durchschnittlich 45 Euro pro Tageskarte

Ganz so kostspielig ist es nicht überall: Eine Tageskarte in Südtirol kostet im Schnitt 45 Euro. Das Trentino verlangt genauso viel, teurer ist Skifahren laut Vergleich im Aostatal (durchschnittlich 46 Euro). Italien-Spitzenreiter in Sachen Preis ist Venetien: Hier werden im Durchschnitt 49 Euro pro Tageskarte verlangt. Geradezu ein Schnäppchen ist da das Piemont mit 37 Euro.

Positiv: Für das Geld werden im italienischen Staatsgebiet auch recht viele Pistenkilometer geboten. Pro Kilometer werden hier 0,73 Euro fällig. Verglichen dazu: In Österreich sind es 0,96 Euro, in der Schweiz 0,84 Euro und in Deutschland 1,97 Euro.

stol

stol