Montag, 13. September 2021

Tauber: „Die Wintersaison muss stattfinden“

Trotz der relativ gut laufenden Sommersaison blickt die Tourismusbranche wegen der steigenden Infektionszahlen mit Sorge auf die bevorstehende Wintersaison: „Einen erneuten Lockdown mit einem Totalausfall der gesamten Saison wie im vergangenen Jahr können sich weder Staat noch die Betriebe leisten“, mahnt SVP-Abgeordneter Helmut Tauber.

Noch einen Ausfall der Wintersaison sei nicht zu verkraften, sagt Landtagsabgeordneter Helmut Tauber.
Badge Local
Noch einen Ausfall der Wintersaison sei nicht zu verkraften, sagt Landtagsabgeordneter Helmut Tauber. - Foto: © BARBARA GINDL
Trotz der vielversprechenden Nächtigungszahlen der Sommersaison blicken die Touristiker mit Sorge auf die bevorstehende Herbst- und Wintersaison.

Die steigenden Infektionszahlen und die sinkende Impfbereitschaft bringe die Angst vor einer weiteren Wintersaison mit geschlossenen Skigebieten und Hotels zurück, erklärt Landtagsabgeordneter Helmut Tauber in einer Aussendung.



Er fordert ein klares Szenario für den Tourismus im kommenden Winter: „Die gesamte Tourismusbranche aber vor allem die Seilbahnbetreiber müssen im Gegensatz zum letzten Jahr frühzeitig wissen, welche Maßnahmen bei welchen Fallzahlen greifen. Dabei muss klar sein, dass es einen weiteren Totalausfall nicht mehr geben darf. Das kann sich niemand mehr leisten, nicht die öffentliche Hand und schon gar nicht die Betriebe!“

In der Sommersaison hätten die Sicherheitskonzepte gut funktioniert. Südtirol sei ein sicheres Urlaubsland und das solle es auch in der Wintersaison bleiben. Daher sei für Tauber eine Ausdehnung des Green Pass auf weiter Teile des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens anzudenken.

„Es geht dabei nicht darum, Menschen auszuschließen, sondern darum, Ungeimpfte zu schützen und gleichzeitig das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben aufrecht zu halten“, so Tauber.

Und auf eine weitere Herausforderung macht Tauber aufmerksam: „Der Personalmangel wird sich auch in der Wintersaison fortsetzen. Auch hier müssen wir frühzeitig reagieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen.“

stol