Montag, 14. März 2016

Technologiemesse CeBIT in Hannover eröffnet

Rund 3300 Unternehmen nehmen heuer an der weltgrößten IT-Messe teil, die bis Freitag läuft.

"Welcome to Cebit 2016" steht am Eingang des Messegelände der CeBIT in Hannover.
"Welcome to Cebit 2016" steht am Eingang des Messegelände der CeBIT in Hannover. - Foto: © APA/DPA

Die Technologiemesse CeBIT hat am Montag in Hannover ihre Tore geöffnet. Sie wurde zuletzt auf Fachbesucher ausgerichtet und soll jetzt vor allem eine Plattform für Unternehmen sein. Zugleich geht es auch um Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz oder 3D-Druck.

Am Montagabend tritt Deutschlands Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (SPD) bei einer Willkommensveranstaltung auf. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die sonst schon zur offiziellen Eröffnung nach Hannover kam, wird jetzt erst zu ihrem traditionellen Messe-Rundgang am Dienstag erwartet.

An der CeBIT nehmen wie im Vorjahr rund 3.300 Unternehmen teil. Die Messe läuft bis Freitag.

Die jährliche CeBIT findet seit 1986 in Hannover statt. Sie wurde als eigenständige Veranstaltung aus der auf Industrie fokussierten Hannover Messe ausgekoppelt. Die Ursprünge des Kürzels gehen zurück auf den etwas sperrigen Titel Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation (davor: Centrum der Büro- und Informationstechnik).

Die von der Deutschen Messe AG veranstaltete Leistungsschau wandelte sich zuletzt von einer breit angelegten Publikumsmesse zur auf Fachleute ausgerichteten Business-Veranstaltung. Statt Computern soll heute die digitale Durchdringung von Wirtschaft und Gesellschaft im Fokus stehen.

apa/dpa

stol