Dienstag, 25. Juli 2017

Telecom-Italia-Chef bekommt zum Abgang 25 Millionen Euro

Der französische Medienkonzern Vivendi ist bei Telecom Italia endlich am Ziel: Mit dem Rücktritt des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Flavio Cattaneo kann das Unternehmen beim italienischen Telefonriesen nun durchregieren. Der Weggang des von Paris als unbequem empfundenen Managers beschert dem 54-Jährigen eine der größten Abschiedszahlungen in der italienischen Geschichte - nach nur 16 Monaten Amtszeit.

Flavio Cattaneo hat gut lachen: Nach nur 16 Monaten an der Spitze von Telecom Italia lässt er sich seinen Abgang mit 25 Millionen Euro vergolden.
Flavio Cattaneo hat gut lachen: Nach nur 16 Monaten an der Spitze von Telecom Italia lässt er sich seinen Abgang mit 25 Millionen Euro vergolden. - Foto: © APA/AFP

stol