Montag, 06. Februar 2017

Teurer Treibstoff: Südtirol klar an der Spitze

Nachdem immer wieder Beschwerden über zu hohe Treibstoffpreise in Südtirol eingehen, hat sich die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) daran gemacht, diese mit den Preisen der Nachbarregionen zu vergleichen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Verglichen wurde Ende Jänner jeweils der Durchschnitt der 10 teuersten und der Durchschnitt der 10 günstigsten Treibstoffpreise (im Self Service) von Südtirol mit denen des Trentino, der Lombardei, dem Veneto und Friaul.

Auf der Webseite des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung (MISE – Osservaprezzi) kann der Verbraucher die Preise selbst einsehen, auf der Seite kann auch die App geladen werden.

Südtirol klarer Spitzenreiter

Was die Treibstoffpreise betrifft, ist Südtirol im Vergleich zum Trentino, der Lombardei, dem Veneto und Friaul klarer Spitzenreiter. Im Vergleich zwischen dem Durchschnitt der 10 günstigsten Tankstellen zwischen Südtirol und der Lombardei ist Benzin dort um 16 Cent, Diesel um 13 Cent, Methan um 12 Cent und Flüssiggas (GPL) um 11 Cent pro Liter günstiger.

In Südtirol sind die verschiedenen Treibstoffpreise im Schnitt also immer um ca. 13 Cent teurer als in der Lombardei. Den günstigsten Treibstoff gibt es in der Lombardei, gefolgt vom Veneto, Friaul, dem Trentino und an letzter Stelle Südtirol.

Bundesland Tirol: Benzin 38 Cent günstiger

Ähnlich verhält es sich beim Durchschnitt der 10 teuersten Preise. Im Vergleich zwischen dem Durchschnitt der 10 günstigsten Tankstellen zwischen Südtirol und dem Bundesland Tirol ist Benzin dort um 38 Cent, Diesel um 29 Cent, und Methan um 24 Cent günstiger.

Teurer ist in Österreich hingegen Flüssiggas, und zwar um 3 Cent. Somit kann man bei einer vollen Benzin- Tankfüllung in Österreich sage und schreibe bis zu 25 Euro (je nach Tankgröße) sparen.

Durchschnitt der 10 günstigsten Tankstellen (Jänner 2017)

Preisdifferenz zwischen Benzin und Diesel

Preisdifferenz bei Benzin und Diesel gibt es in Südtirol im Vergleich wiederum die niedrigste. Das bedeutet, dass die Konsumenten hier auch durch eine clevere Tankstellenwahl am wenigsten sparen können. Während es in der Lombardei und dem Veneto bei gewissen Treibstoffen eine Preisspanne von bis zu 21 Prozent gibt, beträgt diese in Südtirol gerade mal 13-16 Prozent.

Im Bundesland Tirol beträgt hingegen die Preisdifferenz bei Benzin und Diesel nur um die 6,5 Prozent.

Die 5 günstigsten Tankstellen in Südtirol (Jänner 2017)

stol

stol