Dienstag, 08. August 2017

„Time“-Verlag rutschte in die Verlustzone

Der US-Verlag „Time“ hat im zweiten Quartal wegen eines rückläufigen Anzeigengeschäfts einen Verlust von 44 Millionen Dollar (37,3 Millionen Euro) verbucht.

Der Time-Verlag schreibt Verluste. Im Bild: Der Time-Sitz in New York. - Foto: Facebook
Der Time-Verlag schreibt Verluste. Im Bild: Der Time-Sitz in New York. - Foto: Facebook

Vor einem Jahr hatte der Herausgeber von Magazinen wie „Time“ und „People“ noch 18 Millionen Dollar Gewinn gemacht. Der Umsatz ging um knapp 10 Prozent auf 694 Millionen Dollar zurück. Der Verlag kündigte an, seine Kosten zu senken.

apa

stol