Freitag, 23. Februar 2018

„Top Company Award“: Arbeitgeber ausgezeichnet

Südtiroler Mitarbeiter haben ihre Arbeitgeber bewertet und gewählt. Die beliebtesten Arbeitgeber des Landes wurden am Donnerstagabend beim „Top Company Award Südtirol 2018“ (TCA) im NOI Techpark in Bozen Süd ausgezeichnet.

Im Bild sind die Sieger des Large Enterprises „Ivoclar Vivadent“. - Foto: businesspool
Badge Local
Im Bild sind die Sieger des Large Enterprises „Ivoclar Vivadent“. - Foto: businesspool

Insgesamt wurden 8 Unternehmen in 3 verschiedenen Kategorien prämiert.

Das sind die beliebtesten Arbeitgeber des Landes:

Rang 1 in der Kategorie Large Enterprises (ab 50 Mitarbeiter) belegte das Dental-Unternehmen „Ivoclar Vivadent“ mit Sitz in Naturns.

Das Studio für Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Arbeitsrechtsberatung „Graber & Partner“ mit Sitz in Bruneck gewann in der Kategorie Medium Enterprises (20-50 Mitarbeiter).

Die Sieger der Kategorie Medium Enterprises „Graber & Partner“. - Foto: businesspool

Die Genossenschaft „GWB“ mit Sitz in Bozen und Meran holte sich den Sieg in der Kategorie Small Enterprises (10-20 Mitarbeiter). Die private Werkstätte bereitet Menschen mit Beeinträchtigungen auf den Arbeitsalltag vor.

div>

Die Sieger der Kategorie Small Enterprises „GWB“. - Foto: businesspool

Ausgezeichnet wurden die Sieger von Landesrätin Martha Stocker sowie von Alfred Aberer, dem Generalsekretär der Handelskammer Bozen.

Beim „Top Company Award Südtirol 2018“ (TCA) wurden neben den beliebtesten Südtiroler Arbeitgebern, erstmals auch die besten Bewerber ausgezeichnet.

Sieben Studenten der Freien Universität Bozen haben es in die Endrunde der TCA-Challenge geschafft und haben sich den Fragen der Expertenjury gestellt.

Die besten Bewerber des Landes sind: 

1. Anna Rainer, 21, aus Lana, Studium: Tourism, Sport and Event Management

2. Marta Geccherle, 21, aus Verona, Studium: Economics and Social Sciences.

3. Maria Nairz, 24, aus Weitental, Studium: Tourism, Sport and Event Management

4. Giulia Mezzanotte, 19, aus Bozen, Studium: Politics, Philosophy and Economics

5. Martin Pasko, 22, aus Rom, Studium: Industrial Mechanical Engineering

6. Areeg Samir El Gazazz, 32, aus Ägypten, Studium: Computer Science

7. Sandra Heckler, 26, aus München, Studium: Economics and Management

Die Sieger haben einen Praktikumsplatz in ausgewählten Südtiroler Top-Unternehmen gewonnen.

In diesem Jahr wurden zum ersten Mal die besten Bewerber ausgezeichnet. - Foto: businesspool

Podiumsdiskussion: Massiver Fachkräftemangel

Im Anschluss an die Preisverleihung wurde eine Podiumsdiskussion geführt. Darin wurde betont, dass der Fachkräftemangel nicht nur den großen, sondern auch den kleinen und mittelständischen Unternehmen massiv zusetzt.

Alfred Aberer verwies in der Diskussion auf eine aktuelle Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO). Die Studie zeige, dass der Südtiroler Arbeitsmarkt in Zukunft von einer steigenden Spezialisierung der Berufsbilder geprägt werde.

Mitarbeiter konnten Unternehmen bewerten

Der Top Company Award wurde vor 7 Jahren von „Business Pool“, dem Süd- und Nordtiroler Experten in Personal und Organisation, ins Leben gerufen. So wie jedes Jahr wird der Award in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Bozen, der Abteilung Arbeit der Autonomen Provinz Bozen und dem APL Institute vergeben.

Bewertet wurden die Unternehmen von ihren eigenen Mitarbeitern. Sie erhielten die Möglichkeit, anonym die Unternehmenskultur am eigenen Arbeitsort zu bewerten, zu kritisieren, zu loben und auch eventuelle Verbesserungsvorschläge einzubringen. 

stol

stol