Dienstag, 07. März 2017

Tourismus: DMEs nehmen Fahrt auf

Das IDM Südtirol, an dem alle Destinationsmanagementeinheiten (DME) angedockt sein werden, hat ein Treffen mit den Tourismusorganisationen der künftigen DME Mitte organisiert.

Die Teilnehmer des Treffens. - Foto: IDM Südtirol
Badge Local
Die Teilnehmer des Treffens. - Foto: IDM Südtirol

Wie ist der Status quo bei den Vorbereitungsarbeiten zu den DME? Was sind die nächsten Schritte und welche Fragen sind dabei noch zu klären?

Das waren die Fragen des ersten Treffens der Präsidenten und Direktoren der Tourismusorganisationen in der neuen DME Mitte mit den Verantwortlichen von IDM Südtirol. Bei dem Treffen wurde auch Mirjam Lanz, die Managerin der Einheit, offiziell vorstellte.

Besprochen wurden laut Pressemitteilung die drei Schwerpunkte, an denen derzeit bei IDM auf Hochtouren gearbeitet wird.

„Das ist einmal die Definition der Reisethemen, Produkte und Erlebnisräume, die wir hier spielen werden, und die wir natürlich genau mit den Tourismusorganisationen absprechen. Zum zweiten müssen Aufgaben und Rollen nun im Detail festgelegt werden. Es muss vor dem offiziellen Start 2018 jedem klar sein, für was IDM Südtirol zuständig ist, und was in der Verantwortung der DME und der Tourismusvereine liegt“, wird Lanz in der Pressemitteilung zitiert.

Dritter wichtiger Punkt sei der Austausch und die Abstimmung mit den Partnern vor Ort; zudem müsse man die Bestellung der entsprechenden Gremien angehen, die dann bereits ab Mitte des Jahres in das Projekt mit eingebunden werden sollen.

Auch für die DME West und Ost stehen entsprechende Treffen bereits auf der Tagesordnung.

stol

stol