Mittwoch, 29. April 2015

Twitter-Aktie stürzt nach Enttäuschung über Quartalszahlen ab

Der US-Kurznachrichtendienst Twitter hat nach enttäuschenden Quartalszahlen rund ein Fünftel seines Werts verloren.

Foto: © shutterstock

Nachdem die Anleger das Papier schon in einer ersten Reaktion am Dienstag abstürzen ließen, ging die Talfahrt am Mittwoch weiter. Eine Panne, durch die Eckdaten fast eine Stunde zu früh durchsickerten, dürfte die Kursverluste noch verschlimmert haben.

Twitter musste die Zahlen noch während des regulären Handels am Dienstagabend vorlegen, nachdem erste Zahlen Kursverluste auslösten. Die auf das Aufspüren von Informationen im Netz spezialisierte Firma Selerity hatte Eckpunkte aus dem Quartalsbericht veröffentlicht – ironischerweise über Twitter. Ein ähnlicher Coup war Selerity schon im Jahr 2011 bei Microsoft-Zahlen gelungen. Damals waren sie früh ins Netz gestellt und von den Datenjägern entdeckt worden. Auch diesmal machte eine Website der Aktienbörse Nasdaq eine Version des Quartalsberichts versehentlich auffindbar.

Die Twitter-Aktie verlor bis zum Handelsschluss am Dienstag 18,18 Prozent und im frühen Handel am Mittwoch ging es noch einmal um rund 4,5 Prozent runter. Das Papier, das noch am Dienstagnachmittag über 50 Dollar gekostet hatte, rutschte an die Marke von 40 Dollar (36,6 Euro) ab.

apa/dpa

stol