Dienstag, 28. April 2015

Ukraine wirbt trotz Kriegsgefahr um Vertrauen bei Investoren

Trotz der Gefahr eines Krieges in der Ukraine hat Präsident Petro Poroschenko in Kiew bei einer Unterstützerkonferenz um Vertrauen bei internationalen Investoren geworben.

 Petro Poroschenko
Petro Poroschenko - Foto: © APA/EPA

„Wir brauchen Investitionen, um unsere Wirtschaft wieder aufzubauen“, sagte Poroschenko am Dienstag. Der Milliardär erinnerte daran, dass er selbst Unternehmer sei. Die Ukraine habe großes Potenzial, meinte er.

Zu Beginn seiner Rede vor Hunderten Investoren aus 50 Ländern sprach der Staatschef aber auch von der Kriegsgefahr in der Ostukraine. „Jeden Moment kann der Krieg beginnen“, sagte Poroschenko.

Die vor dem Bankrott stehende Ex-Sowjetrepublik will mit der Konferenz, an der auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker teilnahm, Investoren gewinnen. Poroschenko, der unter anderem mit dem Süßwarenkonzern Roshen sowie Medienunternehmen Geld verdient, mahnte in seiner Rede, das Risiko nicht überzubewerten. Er empfahl Anlegern, ihr Geld etwa in die Landwirtschaft, in den Energiesektor und in die Weltraumindustrie zu stecken.

apa/dpa

stol