Donnerstag, 02. Juni 2016

Umsatz von Italiens Luxusindustrie auf Rekordhoch

Ein Drittel des Umsatzes der internationalen Luxusindustrie wird von italienischen Unternehmen generiert.

Foto: © LaPresse

Wie aus dem Jahresreport „Global Powers of Luxury Goods“ der Gesellschaft Deloitte hervorgeht, der die 100 stärksten Luxusunternehmen der Welt beleuchtet, ist der Umsatz von Italiens Luxusindustrie um 3,6 Prozent auf ein Rekordhoch von 222 Mrd. Euro geklettert.

Der Umsatz bezieht sich auf das Jahr 2014. Mit 29 Unternehmen im Ranking der 100 Spitzenunternehmen im Luxusbereich ist Italien das Land mit der stärksten Präsenz in diesem Sektor. Acht italienische Unternehmen gehören dem Ranking der 20 Unternehmen mit den stärksten Wachstumsraten an.

Zu den zehn Top-Konzernen im Luxusbereich besetzt der italienische Brillenhersteller Luxottica Platz vier. Die Modegruppe Prada schaffte es auf den 15. Platz, Armani auf den 21. Platz.

Der Brillenhersteller Marcolin ist unter den 100 von Deloitte unter die Lupe genommenen Betrieben das Unternehmen mit dem stärksten Jahreswachstum. Ein Plus von 70,6 Prozent verzeichnete das Unternehmen im Jahr 2014, was vor allem der Akquisition des US-Konzerns Viva International zuzuschreiben ist. Das größte Unternehmen unter den Kolossen der Luxusindustrie, die am stärksten wachsen, ist Valentino Fashion Group.

Das Umsatzwachstum betrug 2014 31,7 Prozent. Dieses Resultat ist vor allem von neuen Shoperöffnungen vorangetrieben.

apa

stol