Mittwoch, 15. Juli 2015

UniCredit-Chef: „Große Möglichkeiten dank Atom-Abkommen“

Der Chef der UniCredit, Federico Ghizzoni, begrüßt das in Wien abgeschlossene Abkommen zur Beilegung des Atomstreits mit dem Iran.

Foto: © LaPresse

„Der Iran ist ein großes und stabiles Land und braucht alles, vor allem Infrastrukturen“, betonte italienische Medien.

Ghizzoni betonte, dass dem Iran starkes Wachstum in den nächsten Jahren winke. Dies eröffne Italiens Unternehmen „große Möglichkeiten“, kommentierte der Banker am Rande eines Treffens der italienischen Bankenvereinigung ABI am Mittwoch in Rom.

apa

stol