Mittwoch, 09. März 2011

UniCredit, Eni und Fiat rätseln um Zukunft ihrer Libyen-Beteiligungen

Starke Liquidität, enge politische Vernetzungen und kühner Unternehmensgeist: Libysche Investoren haben in Italien jahrelang goldene Geschäfte gemacht.

stol