Freitag, 11. August 2017

UniCredit will Anteile an der italienischen Notenbank verkaufen

Die Mailänder Großbank will einen 11,6-prozentigen Anteil an der Banca d'Italia anbieten und lediglich ein Aktienpaket von 3,3 Prozent behalten, berichtete die italienische Tageszeitung „Corriere della Sera“ am Freitag.

Der Verkauf des 11,6-prozentigen Anteils sollte der UniCredit 800 Mio. Euro bescheren.
Der Verkauf des 11,6-prozentigen Anteils sollte der UniCredit 800 Mio. Euro bescheren. - Foto: © LaPresse

Der Verkauf des 11,6-prozentigen Anteils sollte der UniCredit 800 Mio. Euro bescheren. Bereits im ersten Halbjahr 2017 hat UniCredit ein Aktienpaket von 1,9 Prozent an der italienischen Notenbank verkauft und dafür 144,8 Mio. Euro kassiert.

apa

stol