Freitag, 24. Juni 2016

Unternehmerverband: "Brexit" ist Schicksalstag für Europa

Der Präsident des Verbands Stefan Pan hat am Freitag Stellung zum Austritt Großbritanniens aus der EU bezogen.

Für Stefan Pan fordert nach dem "Brexit" ein stärkeres Europa.
Badge Local
Für Stefan Pan fordert nach dem "Brexit" ein stärkeres Europa. - Foto: © D

“Ein Schicksalstag für Europa, zugleich aber auch ein klares Zeichen, dass das Friedens- und Erfolgsprojekt, welches das gemeinsame Haus Europa ist, besser verständlich gemacht werden muss“, meinte der Chef des Unternehmerverbands Stefan Pan. 

Mehr als 70 Jahre Frieden und Entwicklung, für die die Europäische Union 2012 den Friedensnobelpreis erhalten hat, zeigen, dass die EU eine Erfolgsgeschichte sei, die Vorteile für alle europäischen Bürger mit sich gebracht habe, schreibt der Verband in einer Aussendung.

EU ist weltweite Wirtschaftsmacht

„Vor 70 Jahren, nach dem Ende des zweiten Weltkriegs, war Europa getrennt und lag in Schutt und Asche. Heute ist die Europäische Union die größte weltweite Wirtschaftsmacht und sorgt für mehr als die Hälfte aller Sozialleistungen auf globaler Ebene. Der freie Waren- und Personenverkehr ist eine Chance für alle, insbesondere für die Jugend“, erinnerte Pan.
Gemeinsames Ziel müsse es nun sein, diese Erfolgsgeschichte noch besser zu erklären.

„Wir müssen diesen Anlass hernehmen, um ein noch stärkeres Europa zu schaffen, in dem wir uns die herausragenden Ergebnisse der Vergangenheit bewusst machen und zugleich schnelle und konkrete Lösungen für die Krisensituationen finden. Diese müssen rasch angegangen werden, um billigen Populismus keinen Platz zu lassen“, so Stefan Pan abschließend. 

stol

stol