Dienstag, 23. März 2021

Unterstützung für Betriebe: hds beschließt 460.000-Euro-Sonderfonds

Der Exekutivausschuss des Handels- und Dienstleistungsverbandes Südtirol (hds) hat in seiner jüngsten Sitzung im Zuge der Bilanzbesprechung des Jahres 2020 einen Sonderfonds für Mitgliedsbetriebe im Gesamtumfang von 460.000 Euro beschlossen.

In Corona-Zeiten ist finanzielle Hilfe gefragt.
Badge Local
In Corona-Zeiten ist finanzielle Hilfe gefragt. - Foto: © shutterstock
„Unsere Unternehmen im Handel und in der Dienstleistung benötigen dringend Hilfe und finanzielle Unterstützungsmaßnahmen. Da war es für uns klar, dass wir sofort reagieren und eine Maßnahme als Verband anbieten“, betont hds-Präsident Philipp Moser.

Der Sonderfonds sieht vor, dass die Beratungsdienstleistungen der hds Servicegenossenschaft zu den aktuellen Unterstützungsmaßnahmen des Staates („Sostegni“-Dekret) und des Landes Südtirol (Corona-Hilfspaket) vom Verband bis zu einem Umfang von 460.000 Euro übernommen werden.

„Mit dieser Summe können wir den Betrieben für die Beratung und Betreuung der entsprechenden Beitragsansuchen bis zu 500 Euro zurückerstatten“, erklärt Moser. Es handelt sich dabei um Beratungsleistungen für das Steuerjahr 2020.

„Wir wissen, dass wir damit sicher nicht alle Probleme unserer Betriebe lösen können, aber in dieser Zeit hilft jede Maßnahme, die Situation etwas zu lindern, und diese Gesamtsumme muss einmal ein Verband auch stemmen können“, so Präsident Moser abschließend.

stol

Alle Meldungen zu: