Samstag, 18. April 2015

US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko

Der US-Autokonzern Ford baut zwei neue Fabriken in Mexiko und investiert insgesamt 2,5 Mrd. Dollar (2,3 Mrd. Euro) im Nachbarland.

Foto: © APA/EPA

Im Bundesstaat Chihuahua errichtet der Konzern ein neues Motorenwerk und in Guanajuato soll eine Fabrik für Getriebe entstehen, wie Ford am Freitag mitteilte. Zudem wird ein Motorenwerk in Chihuahua ausgebaut. Insgesamt entstehen laut Ford so 3800 neue Arbeitsplätze.

Die neuen Motoren und Getriebe sollen in Europa, Asien sowie Süd- und Nordamerika zum Einsatz kommen, sagte Fords Amerika-Chef Joe Hinrichs.

Erst am Mittwoch hatte der weltgrößte Autobauer Toyota Investitionen in Höhe von einer Milliarde Dollar in Mexiko angekündigt. Das Land ist derzeit der siebtgrößte Standort der Automobilindustrie weltweit und wächst seit Jahren kräftig. Bis 2020 will Mexiko pro Jahr bis zu fünf Millionen Fahrzeuge fertigen und so in die Top Five aufsteigen.

apa/dpa

stol