Sonntag, 21. November 2021

US-Fonds KKR reicht Angebot für Telecom Italia ein

Der US-Fonds KKR hat eine Interessenserklärung für die komplette Übernahme der Telecom Italia (TIM) eingereicht. Der ehemalige Telekom-Austria-Aktionär TIM berief für Sonntagnachmittag eine Sondersitzung des Aufsichtsrats ein, um das Angebot zu prüfen, berichtete die Mailänder Tageszeitung „Corriere della sera“ (Sonntagsausgabe).

Ein US-Fonds plant offenbar die vollständige Übernahme der Telecom Italia.
Ein US-Fonds plant offenbar die vollständige Übernahme der Telecom Italia. - Foto: © shutterstock
Der US-Fonds ist bereits Aktionär der TIM-Tochter FiberCop. Laut dem Blatt könnte KKR ein Angebot für das gesamte TIM-Aktienpaket lancieren. Der US-Fonds könnte von der Tatsache profitieren, dass die TIM-Aktie am Freitag ein historisches Tief von 0,34 Euro erreicht hat.

Die italienische Regierung hat die Möglichkeit den Deal zu stoppen und von einer sogenannten „Golden power“ zum Schutz des Telekom-Netzes Gebrauch machen. TIM gilt als strategisches Asset für die nationale Sicherheit, berichtete die Tageszeitung. Der Ex-Monopolist Telecom Italia ist Italiens größter Mobilfunker.
mit

apa/stol