Sonntag, 26. Juli 2020

US-Hilfspaket über eine Billion Dollar kommt in den Senat

Die US-Regierung will am Montag den ersten Schritt für eine Anschluss-Regelung für die kommenden Freitag auslaufende Ausweitung des Arbeitslosengeldes machen. Dann soll im Senat ein Hilfspaket im Volumen von einer Billion Dollar (861,47 Mrd. Euro) vorgestellt werden, das auch eine verringerte Arbeitslosenhilfe beinhalte, sagte Finanzminister Steve Mnuchin am Sonntag dem Sender Fox News.

Das US-Hilfspaket umfasst eine Billion Dollar.
Das US-Hilfspaket umfasst eine Billion Dollar. - Foto: © freefoto.com / Ian Britton
„Das Gesetz wird am Montag eingeführt und wir sind darauf vorbereitet, schnell zu handeln.“ Das verbesserte Arbeitslosengeld war im Frühjahr eingeführt worden, nachdem wegen der Coronakrise die Arbeitslosigkeit in die Höhe schnellte.

Im Senat haben die Republikaner von US-Präsident Donald Trump die Mehrheit. Die oppositionellen Demokraten dominieren das Repräsentantenhaus, das ebenfalls der Verlängerung der Hilfen zustimmen muss. Bisher haben die Demokraten Vorbehalte gegen die Pläne von Trump.

Mnuchin zeigte sich trotzdem zuversichtlich, dass das Gesetzgebungsverfahren rasch vorangetrieben werden könne.
Nach der am Freitag auslaufenden Regelung erhalten Arbeitslose 600 Dollar die Woche.

Die Republikaner wollen nun eine Regelung einführen, nach der Menschen ohne Job 70 Prozent des Lohns an ihrem letzten Arbeitsplatz erhalten sollen.

apa/reuters