Donnerstag, 06. Februar 2020

US-Kaufhauskette Macy's schließt 250 Filialen

Die traditionsreiche Kaufhauskette Macy's kündigt einen radikalen Sanierungsplan an. Über die kommenden 3 Jahren würden 250 Läden geschlossen und 2000 Mitarbeiter entlassen werden.

2000 Mitarbeiter sollen bei der US-Kaufhauskette Macy's entlassen werden.
2000 Mitarbeiter sollen bei der US-Kaufhauskette Macy's entlassen werden. - Foto: © APA (AFP) / ALASTAIR PIKE

„Wir werden unsere Ressourcen auf die gesunden Teile unseres Geschäfts konzentrieren und neue Einnahmequellen erkunden“, sagte Vorstandschef Jeff Gennette am Mittwoch.

Die 161 Jahre alte Warenhauskette hat mit einem Rückgang der Verkäufe zu kämpfen, da sich Verbraucher vermehrt für Online-Shopping entscheiden. Vor einem Jahr betrieb das Unternehmen mit Sitz in Cincinnati, Ohio, noch 867 Filialen mit 130.000 Mitarbeitern. Die 125 Filialen, die geschlossen werden sollen, erwirtschaften derzeit einen Jahresumsatz von etwa 1,4 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen mitteilte.

Der größte Warenhausbetreiber ergänzte, dass er infolge des Filial- und Personalabbaus jährliche Bruttokosteneinsparungen von 1,5 Milliarden Dollar bis 2022 erwarte, davon 600 Millionen Dollar im Jahr 2020.

apa