Donnerstag, 18. August 2011

US-Regierung nimmt sich Ratingagentur S&P vor

Die US-Regierung nimmt sich nach einem Bericht der „New York Times“ Rating-Praktiken der Agentur Standard & Poor's vor. Die Rating-Agentur hatte vor zwei Wochen in einer historischen Entscheidung die US-Kreditwürdigkeit herabgestuft, die USA hatten damit ihre Topbonität verloren.

stol