Montag, 15. Juli 2019

US-Richter senkt Bayer-Strafe in Glyphosat-Prozess deutlich

Bayer kann in einem Glyphosat-Prozess in den USA mit einer deutlich geringeren Strafzahlung rechnen. Ein US-Richter reduzierte die von einer Jury verhängte Strafe von gut 80 Millionen Dollar am Montag auf 25,3 Mio. Dollar (22,5 Mio Euro). Er begründete dies damit, dass das Verhältnis zwischen regulärem Schadenersatz und sogenanntem Strafschadenersatz in einem angemessenen Rahmen bleiben müsse.

Für Bayer geht ein Glyphosat-Prozess glimpflich aus. - Foto: APA (AFP)
Für Bayer geht ein Glyphosat-Prozess glimpflich aus. - Foto: APA (AFP)

stol