Freitag, 16. Februar 2018

US-Steuerreform brockte Coca-Cola Milliardenverlust ein

Eine hohe Abschreibung aufgrund der US-Steuerreform hat dem Getränkeriesen Coca-Cola einen Milliardenverlust im Schlussquartal eingebrockt. Unter dem Strich stand ein Minus von 2,8 Mrd. US-Dollar (2,2 Mrd. Euro), wie der Pepsi-Konkurrent am Freitag mitteilte. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch 550 Mio. Dollar verdient.

Bei Coca Cola ist man dennoch guter Dinge Foto: APA (AFP/Getty)
Bei Coca Cola ist man dennoch guter Dinge Foto: APA (AFP/Getty)

stol