Donnerstag, 16. Juli 2020

Vereinigung der Südtiroler Gastwirtinnen in den HGV-Statuten verankert

Seit 10 Jahren ist die Arbeitsgruppe Südtiroler Gastwirtinnen im Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) aktiv. Im Rahmen der diesjährigen außerordentlichen Landesversammlung des HGV wurde sie nun auf ein festes statutarisches Fundament gelegt.

In Bild (von links): Adele Huber, Evelyn Rainer, HGV-Präsident Manfred Pinzger, Marlene Waldner und Helene Benedikter..
Badge Local
In Bild (von links): Adele Huber, Evelyn Rainer, HGV-Präsident Manfred Pinzger, Marlene Waldner und Helene Benedikter.. - Foto: © hgv
Ursprüngliche Idee der Arbeitsgruppe war es, eine Veranstaltung jährlich zu organisieren, bei der die Gastwirtin im Mittelpunkt steht. Bald jedoch hat sich gezeigt, dass der Wunsch der Gastwirtinnen nach kleinen Auszeiten, Weiterbildung und vor allem dem Bilden eines Netzwerkes groß ist. Das Angebot für die Wirtinnen ist im Laufe der Jahre stetig erweitert worden.

„Nun wird im HGV eine neue Phase eingeleitet“, freute sich HGV-Präsident Manfred Pinzger bei der außerordentlichen Landesversammlung. Er wies darauf hin, dass der große Einsatz der Arbeitsgruppe – bestehend aus Marlene Waldner, la maiena meran Resort, Marling, Evelyn Rainer, Hotel Eggele, Winnebach, Adele Huber, Hotel Langeshof, Altrei, und Helene Benedikter, Hotel Post, Trens –, der Anklang des bunt gefächerten Programmes bei Südtirols Gastwirtinnen und das Bedürfnis der Wirtinnen, in den Entscheidungsgremien des HGV vertreten zu sein, zu dieser Entscheidung der Verankerung in den Statuten geführt hätten.

Das künftige Führungsgremium der Vereinigung Südtiroler Gastwirtinnen setzt sich aus je einer Wirtin der 4 HGV-Bezirke zusammen. Diese werden im Rahmen der Neuwahl der HGV-Funktionäre auf Bezirksebene gewählt. Die 4 Bezirksvertreterinnen wählen aus ihren Reihen die Vorsitzende, welche zukünftig Sitz und Stimme im 27-köpfigen HGV-Landesausschuss hat und dort die Anliegen der Wirtinnen einbringen wird.

Stellvertretend für die bisher tätige Arbeitsgruppe dankte Marlene Waldner für die große Unterstützung und Hilfestellung, die der HGV der Arbeitsgruppe in den letzten Jahren gewährt hat. „Wir haben mit unserem Programm vielen Wirtinnen jeglichen Alters viel Freude bereitet. Die statutarische Verankerung ist für uns eine große Motivation, die Arbeit mit Engagement fortzusetzen“, unterstrich Marlene Waldner.

Großen Anteil am Erfolg der Arbeitsgruppe haben auch die ehemaligen Mitglieder Marlene Piok (Vahrn), Marion De Carli (Kaltern), Claudia Pfeifer (Leifers), und Doris Gotter (Bozen).

stol

Schlagwörter: