Donnerstag, 25. Juli 2019

Vertreter aus Tatarstan in der Handelskammer Bozen

Am Donnerstag ist eine Delegation aus der russischen Republik Tatarstan in die Handelskammer Bozen zu einem Informationsaustausch gekommen.

Theo Dipoli, Russland-Experte, Georg Lun, Direktor des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung, Igor Sapunov, stellvertretender Leiter der Tatarstan Investment Development Agency, Marina Epifantseva, Leiterin der Abteilung für Informationsanalyse der Tatarstan Investment Development Agency, Valérie Spenle, IDM Südtirol, Vera Leonardellli, IDM Südtirol, Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen und Hannes Mussak, Präsident des Südtiroler Wirtschaftsrings und lvh-Vizepräsident.
Badge Local
Theo Dipoli, Russland-Experte, Georg Lun, Direktor des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung, Igor Sapunov, stellvertretender Leiter der Tatarstan Investment Development Agency, Marina Epifantseva, Leiterin der Abteilung für Informationsanalyse der Tatarstan Investment Development Agency, Valérie Spenle, IDM Südtirol, Vera Leonardellli, IDM Südtirol, Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen und Hannes Mussak, Präsident des Südtiroler Wirtschaftsrings und lvh-Vizepräsident.

Die Vertreter/innen aus der Region rund um die Stadt Kasan informierten sich im Zuge des Austausches über das Verarbeitende Gewerbe, die Landwirtschaft sowie den Tourismus in Südtirol und berichteten über ihre traditionellen Wirtschaftszweige, die Automobilindustrie, die chemische und petrochemische Industrie und den Bergbau. Kasan ist heuer auch Austragungsort der Berufsweltmeisterschaften, den so genannten „WorldSkills“.

Eine der erfolgreichsten Republiken Russlands

Mit einer Landesfläche von rund 68.000 km² und 3,8 Mio. Einwohner/innen zählt Tatarstan zu den reichsten und wirtschaftlich erfolgreichsten Republiken der Russischen Föderation. Wirtschaftszweige wie die Landwirtschaft, das Bauwesen, der Tourismus und die Lebensmittelindustrie gewinnen im Gebiet rund um die Stadt Kasan immer mehr an Bedeutung. Am Donnerstag war eine Delegation dieser Republik zum Informationsaustausch in der Handelskammer Bozen.

Der Besuch wurde von Igor Sapunov, dem stellvertretenden Leiter der Tatarstan Investment Development Agency koordiniert. Diese Agentur ist dem Präsidenten von Tatarstan direkt unterstellt und kümmert sich um Investitionen in die Republik. Auch Marina Epifantseva, Leiterin der Abteilung für Informationsanalyse der Tatarstan Investment Development Agency tauschte sich im Rahmen des Treffens mit Vertreter/innen der Südtiroler Wirtschaft und der Handelskammer Bozen aus.

„Regelmäßiger Informationsaustausch“

„Länderübergreifende Zusammenarbeit ist entscheidend für den zukünftigen Erfolg unseres Landes. Durch die in diesem Jahr in Kasan stattfindenden WorldSkills, hat sich für uns die Möglichkeit ergeben, mit der Republik von Tatarstan enger zusammenzuarbeiten. Teil der Zusammenarbeit ist ein regelmäßiger Informationsaustausch. Darum kamen heute Vertreter/innen aus Tatarstan zu uns in die Handelskammer nach Bozen“, erklärt Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen.

stol