Samstag, 17. Dezember 2016

Vivendi will Berlusconi zu Verhandlungen über Mediaset zwingen

Frankreichs Medienkonzern Vivendi, der zuletzt seinen Anteil am Fernsehunternehmen Mediaset auf 20 Prozent aufgestockt hat, will Konzerneigentümer Silvio Berlusconi zu Verhandlungen zwingen. Mediasets Mutterkonzern Fininvest hat Vivendi wegen der geplatzten Übernahme des zu Mediaset gehörenden Pay-TV-Senders Premium durch Vivendi auf Schadenersatz in Höhe von 570 Mio. Euro verklagt.

stol