Mittwoch, 20. Dezember 2017

Von Baby-Bonus bis Web-Tax

Heute wird das Parlament in Rom den Haushaltsgesetzentwurf verabschieden – mit einigen wichtigen Maßnahmen für Unternehmen und Bürger.

Welche Neuerungen im Steuerbereich 2018 greifen werden, lesen Sie im aktuellen „WIKU“.
Badge Local
Welche Neuerungen im Steuerbereich 2018 greifen werden, lesen Sie im aktuellen „WIKU“. - Foto: © shutterstock

Die gute Nachricht: Rom will einmal mehr eine Erhöhung der Mehrwertsteuer und der Produktionssteuer auf Treibstoffe verhindern und stellt dafür im Haushaltsgesetz 15,7 Milliarden Euro bereit.

Darüber hinaus  sind im Entwurf einige wichtige Änderungen für Steuertermine vorgesehen. Zudem wird eine „Web Tax“ für Internet-Transaktionen eingeführt, es ist ein Baby-Bonus von 80 Euro für 2018 vorgesehen und Investitionen der Unternehmen in Software und Digitalisierung werden gefördert.   

Keine Änderungen wird es hingegen bei der Regelung der befristeten Arbeitsverträge geben. Der linke Flügel der Regierungspartei Partito Democratico PD wollte die Höchstdauer der Befristung von 3 auf 2 Jahre senken und wieder die Begründung für die Befristung einführen. Diese Eingriffe in einen wichtigen Teil der Arbeitsrechtsreform dürften jedoch auf Eis gelegt werden.

Noch in dieser Woche sollte der Haushaltsgesetzentwurf auch im Senat verabschiedet werden.

Welche weiteren Maßnahmen geplant sind und welche Neuerungen im Steuerbereich 2018 greifen werden, lesen Sie im aktuellen „WIKU“. 

stol