Montag, 16. Januar 2017

Vor May-Rede: Britisches Pfund gerät stärker unter Druck

Das britische Pfund gerät wegen der Sorge vieler Investoren vor einem scharfen Brexit-Kurs der britischen Regierung zunehmend unter Druck. Der Kurs der britischen Währung sackte zum Wochenbeginn deutlich ab und kostete erstmals seit Oktober zeitweise auch wieder weniger als 1,20 US-Dollar. Zuletzt notierte das britische Pfund mit 1,2026 US-Dollar knapp darüber.

Das britische Pfund gerät zunehmend unter Druck.
Das britische Pfund gerät zunehmend unter Druck. - Foto: © shutterstock

stol