Sonntag, 18. Oktober 2015

VW entschuldigt sich mit Inserat bei Italienern

„Wir werden alles tun, um Ihr Vertrauen zurückzugewinnen.“ Volkswagen hat sich nach dem Skandal wegen Manipulation der Abgaswerte mit dieser Botschaft bei den italienischen Kunden entschuldigt.

Ein Ausschnitt des VW-Inserats vom Sonntag.
Ein Ausschnitt des VW-Inserats vom Sonntag.

Mit einem großen Inserat in den wichtigsten Tageszeitungen des Landes gab der Autobauer am Sonntag einen „großen Fehler“ zu. „Wir haben die Vertrauensbeziehung beeinträchtigt, die uns seit jeher verbindet“, heißt es im Inserat.

iv>

In allen großen Tageszeitungen Italiens ist am Sonntag dieses Ganzseiteninserat erschienen.

„Sie sollen wissen, dass wir weitermachen werden, bis wir wieder voll Ihr Vertrauen zurückerobert haben“, so der Autobauer. VW hob hervor, dass trotz der manipulierten Abgaswerte die Autos sicher seien. Sobald eine technische Lösung vorhanden sei, sollen die VW-Autos in Italien zurück in die Werkstätten gerufen werden.

Die italienische Polizei hatte am Donnerstag den Sitz des deutschen Autobauers in Verona durchsucht. Die Ermittlungen laufen gegen sechs Manager der italienischen VW-Tochter, darunter den CEO Massimo Nordio und den Verwaltungsratspräsidenten Luca De Meo, und lauten auf Betrug.

Durchsuchungen wurden auch am Sitz der VW-Tochter Lamborghini in Bologna durchgeführt. In der Causa ermittelt bereits seit einigen Tagen die Staatsanwaltschaft von Turin.

apa

stol