Montag, 05. September 2011

VW will „Toyota-Effekt“ vermeiden

Volkswagen will im Rennen um die Weltmarktspitze Qualitätsprobleme wie zuletzt bei Toyota vermeiden. „Wir arbeiten sehr viel intensiver mit den Lieferanten zusammen. Das beginnt bei der Entwicklung und geht bis in die Produktion der Teile“, erläuterte VW-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg in einem am Montag veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters.

stol