Dienstag, 18. Mai 2021

Urlaub in Südtirol: Alles, was Sie wissen müssen

Auf nach Südtirol! Die Quarantänepflicht bei der Einreise nach Italien für Urlauber aus der EU, Großbritannien und Israel ist gefallen, ebenso bei der Ausreise nach Deutschland. Was Südtirol-Urlauber wissen müssen – hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten.

Vor und während des Aufenthalts in Südtirol gilt es, einige wichtige Dinge zu beachten.
Badge Local
Vor und während des Aufenthalts in Südtirol gilt es, einige wichtige Dinge zu beachten. - Foto: © shutterstock
Vom Check-in über den Südtiroler Corona-Pass bis zur Abreise: Alle wichtigen Infos kurz zusammengefasst.


Was müssen Gäste aus der EU und dem Schengenraum bei der Einreise nach Südtirol bei sich haben?

Sie müssen ein negatives Testergebnis (PCR- oder Antigentest) vorweisen können. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Ein Impf- oder ein Genesungsnachweis befreien Gäste von dieser Pflicht nicht. Die Verpflichtungen bei der Einreise müssen die Gäste selbst erfüllen. Die Beherbergungsbetriebe haben keine Melde- oder Kontrollpflicht.


Sollte ein Gast beispielsweise bei der Einreise aus Deutschland kontrolliert werden, was gilt es zu tun?

Im Falle einer Kontrolle muss er eine Eigenerklärung abgeben. Auf der Internetseite des italienischen Außenministeriums kann diese heruntergeladen werden. Die Eigenerklärung in Papierform wird ab 24. Mai 2021 durch ein digitales Einreiseformular ersetzt, das schon vor der Einreise ausgefüllt werden muss. Im Falle einer Kontrolle muss der Nachweis über die Anmeldung entweder digital oder in Papierform vorgezeigt werden.


Was müssen Gäste bei der Anreise aus anderen Regionen beachten?

Für die Anreise aus einer anderen Region oder autonomen Provinz, die als weiße oder gelbe Zone eingestuft ist, benötigen die Gäste keinerlei Nachweis. Erfolgt die Anreise aus einer Region oder autonomen Provinz, die als orange oder rot eingestuft ist, benötigen die Gäste entweder ein negatives Testergebnis, den Nachweis einer vollständigen Impfung oder der Genesung.


Was müssen Gäste für den Check-in beachten?

Alle Gäste, unabhängig woher sie anreisen, müssen beim Check-in entweder ein negatives Testergebnis, den Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung vorweisen können. Es genügt zum Beispiel auch ein Nasenflügeltest, den sie vor dem Check-in in einer Südtiroler Apotheke oder einem Testzentrum durchführen können. Sollten die Gäste beim Check-in keinen Nachweis vorweisen, können sie diesen innerhalb von 24 Stunden nachreichen. Der HGV arbeitet zudem an einem Konzept, um Nasenflügeltests auch in Hotels vor Ort zu ermöglichen, dann spart sich der Gast bei Anreise den Weg in die Apotheke oder das nächstgelegene Testzentrum.


Was muss ein Gast tun, wenn das Testergebnis während des Urlaubs verfällt?

Sofern ein Gast nicht vorhat, so genannte Corona-Pass-Areas zu betreten, also in Innenräumen von Restaurants zu essen, Museen oder Schwimmbäder zu besuchen usw., ist er nicht verpflichtet, den Test zu erneuern. Für die weitere Nutzung des Hotels und dessen Leistungen ist kein erneuter Test erforderlich.


Wie komme ich als Urlaubsgast an den Corona-Pass Südtirol?

Als Corona-Pass Südtirol gelten grundsätzlich das durch eine Gesundheitsbehörde bestätigte Ergebnis eines Nasenflügel-, Antigen- oder PCR-Tests, der Impfnachweis oder die Bestätigung über die erfolgte Genesung. Auch Urlaubsgäste können sich im Rahmen der Aktion „Wir testen“ bei den Testzentren und Apotheken kostenlos testen lassen, um den Corona-Pass Südtirol zu erhalten, zusätzlich in Kürze wohl auch in einigen Beherbergungsbetrieben.


Wie sieht es bei der Rückreise von Südtirol in den Herkunftsort in Italien aus?

Bei der Rückreise zum Wohnsitz benötigen die italienischen Gäste keinen Nachweis. Dies gilt unabhängig von der Einstufung der Regionen.


Wie sieht es aus, wenn das Herkunftsland eines Gastes Deutschland ist?

Bei der Rückkehr aus Südtirol müssen Gäste grundsätzlich die jeweils in ihrem Heimatland für eine Rückreise aus Italien geltenden Einreisebestimmungen beachten. Kehrt ein Gast beispielsweise von Südtirol nach Deutschland zurück, muss er bis spätestens 48 Stunden nach der Einreise über ein entsprechendes Einreiseportal einen Genesenen-, Impf- oder Testnachweis übermitteln.

Wie die neuen Einreisebestimmungen nach Österreich sind, lesen Sie hier.



hil