Mittwoch, 07. Dezember 2016

Weihnachts-Hilfspaket der Stiftung Südtiroler Sparkasse

Bereits zum neunten Mal unterstützt die Stiftung Südtiroler Sparkasse vor Jahresende mit einem Weihnachts-Hilfspaket in der Höhe von insgesamt 125.000.- Euro Menschen, die unverschuldet in finanzielle Not geraten sind. Die Hilfsgelder werden einem Hilfsfonds entnommen, den die Sparkassenstiftung geschaffen und in den vergangenen Jahren in Absprache mit dem Verwaltungsrat- und Stiftungsrat kontinuierlich aufgestockt hat.

Mit der Aktion „Etwas Licht in stillen Nächten“ will die Stiftung Südtiroler Sparkasse zur Weihnachtszeit Notleidenden unter die Arme greifen.
Badge Local
Mit der Aktion „Etwas Licht in stillen Nächten“ will die Stiftung Südtiroler Sparkasse zur Weihnachtszeit Notleidenden unter die Arme greifen.

Mit der Aktion „Etwas Licht in stillen Nächten“ richtet sich die Stiftung an einzelne Personen und Familien, die sich während der Feiertage in einer Notsituation befinden und die ohne finanzielle Unterstützung mit ihren Problemen nicht mehr fertig werden.

Bedürftige können eine der lokalen Hilfsorganisationen kontaktieren (wie z.B. Südtiroler Vinzenzgemeinschaft, Frauen helfen Frauen, Caritas, Plattform für Alleinerziehende, Licht für Senioren u.a.), die sich wiederum an die Stiftung wenden.

Deren Ansuchen um Hilfsgelder können kurzfristig in einem beschleunigten Verfahren ausbezahlt werden und ermöglichen den sozialen Organisationen dadurch, den Bedürftigen unverzüglich unter die Arme greifen zu können.

Das Weihnachtshilfspaket soll ein Zeichen dafür sein, dass sich die Stiftung besonders dem Menschen und der Sozialbilanz verpflichtet fühle und Träger des Sozialgedankens sei und es „kein Kultur-, Wirtschafts- oder Entwicklungsprojekt gebe, das wichtiger als der Mensch,“  präzisierte der Stiftungspräsident Konrad Bergmeister.

stol

stol