Sonntag, 10. November 2019

Weinernte fällt 2019 um ein Fünftel niedriger aus

Die italienische Weinernte ist heuer um ein Fünftel niedriger ausgefallen als im Vorjahr.

Die italienische Weinernte ist heuer um ein Fünftel niedriger ausgefallen als im Vorjahr.
Die italienische Weinernte ist heuer um ein Fünftel niedriger ausgefallen als im Vorjahr. - Foto: © Handelskammer / Frieder Blickle

Dafür ist die Qualität exzellent, berichtete der italienische Landwirtschaftsverband Coldiretti. 44,3 Millionen Hektar Wein wurden in Italien in diesem Jahr produziert, teilte der Veraband in einer Presseaussendung mit.

Damit ist Italien erneut weltweit größter Weinproduzent vor Frankreich mit 42,2 Millionen Hektoliter und Spanien (37 Millionen Hektoliter). Die Weinernte, die in Italien auf Anfang August vorverlegt wurde, gestaltete sich in ganz Europa schwierig. Laut Coldiretti wurden in diesem Jahr in Europa 155 Millionen Hektoliter Wein produziert, was einem Rückgang von 18 Prozent gegenüber 2018 entspricht.

658.000 Hektar Weinberge werden in Italien bebaut. Der Weinsektor beschäftigt im Land 1,3 Millionen Personen und generiert einen Jahresumsatz von 11 Mrd. Euro. Im Land werden 332 DOC-Weine mit garantierter Herkunft hergestellt.

apa