Montag, 20. November 2017

WIFO-Wirtschaftsbarometer Herbst 2017: Unternehmen sehr zuversichtlich

Die Südtiroler Unternehmen sind mit dem laufenden Jahr zufrieden und blicken optimistisch in die Zukunft. Dies geht aus der Herbstausgabe des Wirtschaftsbarometers des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen hervor.

Die Konjunkturerhebungen des WIFO zeigen neben der guten Stimmung bei den Unternehmer/innen auch ein positives Konsumklima.
Badge Local
Die Konjunkturerhebungen des WIFO zeigen neben der guten Stimmung bei den Unternehmer/innen auch ein positives Konsumklima. - Foto: © shutterstock

Die Ertragslage ist heuer für 90 Prozent der Unternehmen zufriedenstellend und für das kommende Jahr gehen 95 Prozent von einer befriedigenden Rentabilität aus. Das Südtiroler Bruttoinlandsprodukt wird voraussichtlich um 1,9 Prozent im Jahr 2017 und um 1,8 Prozent im Jahr 2018 wachsen.

Die Unternehmen konnten heuer ihre Umsätze steigern. Vor allem der lokale Südtiroler Markt entwickelte sich positiv, das Geschäftsvolumen wuchs aber auch mit der Kundschaft aus anderen italienischen Provinzen sowie aus dem Ausland. Diese Umsatzsteigerungen können zum Teil auf die angestiegenen Verkaufspreise zurückgeführt werden: Das Preisniveau in Südtirol ist derzeit um 2,4 Prozent höher als vor zwölf Monaten. Die positive Umsatzdynamik dürfte sich nach Aussagen der befragten Unternehmen auch 2018 fortsetzen.

Investitionen angestiegen

Die Investitionen – insbesondere in Maschinen und Anlagen – sind 2017 angestiegen, auch aufgrund der vom Staat vorgesehenen steuerlichen Begünstigungen. Für das kommende Jahr wird ein weiteres leichtes Wachstum erwartet. Die Umsatzsteigerungen bewirkten auch positive Beschäftigungseffekte. In den ersten neun Monaten 2017 gab es in Südtirol durchschnittlich 202.200 unselbstständige Mitarbeiter/innen, mit einem Plus von 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Hinblick auf 2018 erwarten die Unternehmen eine weitere Zunahme der Beschäftigung.

Die Entwicklung der Betriebskosten wird derzeit weniger kritisch als in den Vorjahren beurteilt, während die Zahlungsmoral der Kund/innen und der Zugang zum Kredit als stabil bewertet werden.

Bemerkenswert ist, dass sich aus der Konjunkturbefragung weder in Bezug auf 2017 noch für 2018 relevante Unterschiede zwischen den verschiedenen Wirtschaftssektoren feststellen lassen: Die Ertragslage wird einheitlich positiv bewertet.

Auch Konsumklima positiv

Die Konjunkturerhebungen des WIFO zeigen neben der guten Stimmung bei den Unternehmer/innen auch ein positives Konsumklima. Die Konsumenten sind weiterhin zuversichtlich, sowohl bezüglich der allgemeinen Entwicklung der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes in Südtirol, als auch was die finanzielle Lage der eigenen Familien betrifft. Das Konsumklima in Südtirol bleibt darüber hinaus im italienischen und im europäischen Vergleich überdurchschnittlich.

stol

stol