Freitag, 28. August 2020

Wirecard offenbar mit 2,8 Milliarden Euro überschuldet

Der insolvente deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard hat bereits seit Jahren Verlust in Milliardenhöhe angehäuft. Die Überschuldung belaufe sich auf insgesamt 2,8 Milliarden Euro, heißt es in einem Gutachten von Insolvenzverwalter Michael Jaffe, aus dem „Süddeutsche Zeitung“, WDR und „Handelsblatt“ zitierten.

Der Zahlungsdienstleister häufte immer höhere Verluste an. - Foto: © APA (dpa) / Peter Kneffel









apa/stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by