Donnerstag, 24. August 2017

Wirtschaftsbarometer Sommer 2017: Verarbeitendes Gewerbe

Die Stimmung im Südtiroler verarbeitenden Gewerbe ist weiterhin gut. Dies ergibt sich aus der Sommerausgabe des Wirtschaftsbarometers vom WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen. Dank steigender Umsätze erwarten heuer neun von zehn Unternehmen eine zufriedenstellende Ertragslage.

Der gesteigerte Umsatz wirkt sich auch positiv auf die Beschäftigung aus.
Badge Local
Der gesteigerte Umsatz wirkt sich auch positiv auf die Beschäftigung aus. - Foto: © shutterstock

Die Sommerausgabe des Wirtschaftsbarometers bestätigt das positive Geschäftsklima im Südtiroler verarbeitenden Gewerbe. Für das laufendende Jahr erwarten 90 Prozent der Unternehmen eine zufriedenstellende Ertragslage. Dies stellt eine leichte Verbesserung im Vergleich zu 2016 dar, als die Rentabilität von 87 Prozent als befriedigend bewertet wurde. Das Geschäftsklima bessert sich somit das vierte Jahr infolge.

Südtirol profitiert vom italienischen Aufschwung

Hauptgrund für die gute Stimmung ist das steigende Geschäftsvolumen. Die Unternehmer melden ein Umsatzwachstum sowohl auf dem lokalen Südtiroler Markt, als auch außerhalb der Landesgrenzen. Das Geschäft mit Kundschaft aus anderen Provinzen profitiert vom italienischen Aufschwung und der positive Trend bei den Exporten setzt sich fort.

Im ersten Quartal 2017 haben Südtirols Ausfuhren um 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zugenommen, mit starken Zuwächsen bei Transportmitteln und deren Komponenten, Metallprodukten und Maschinen.

Mehr Arbeitsplätze – Steigende Betriebskosten

Der gesteigerte Umsatz, so das Wifo, wirkt sich auch positiv auf die Beschäftigung aus: Im ersten Halbjahr 2017 war die Anzahl der Arbeitsstellen im verarbeitenden Gewerbe um 2,6 Prozent höher als im Vorjahressemester. Darüber hinaus melden die Unternehmen eine Steigerung an Investitionen in den Maschinenpark – auch aufgrund staatlicher Förderungen. Einige Sorgen bereiten aber die steigenden Betriebskosten.

Unter den verschiedenen Branchen des verarbeitenden Gewerbes zeigen der Maschinen- und Anlagenbau und der Nahrungsmittelsektor die beste Stimmung. Im Bereich Druck und Graphik und in der Produktion von Hobby- und Freizeitartikeln ist die Stimmung hingegen weiterhin verhalten.

stol

_____
Das verarbeitende Gewerbe umfasst alle Tätigkeiten, welche mit der Herstellung von Waren verbunden sind, wie zum Beispiel die Produktion von Nahrungsmitteln, Textilien und Bekleidung, Holzgegenständen und Möbeln, chemischen und pharmazeutischen Erzeugnissen, Kunststoffwaren, Metallerzeugnissen, Maschinen, Geräten, Fahrzeugen etc.

 

stol

 

stol